Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung (Hauswirtschafterin/ Hauswirtschafter)

Berufsbild

Assistenten für Ernährung und Versorgung sind vielseitig, tatkräftig und immer für Menschen da. Der Ausbildungsberuf für junge Menschen mit Interesse an hauswirtschaftlichen Dienstleistungen, Kreativität, Organisationstalent und kaufmännischem Verständnis.

Die Ausbildung qualifiziert für die Dienstleistungsbereiche Ernährung, Versorgung und Betreuung von Menschen in verschiedenen Lebenssituationen.

Assistenten für Ernährung und Versorgung sind Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung.


Ausbildungswege


Einsatzbereiche

  • Privathaushalte
  • Großhaushalte
  • Seniorenheime
  • Kur- und Erholungsheime
  • Sanatorien
  • Krankenhäuser
  • Kinder- und Jugendheime
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
  • Hotels
  • Gastronomie


Aufnahmevoraussetzungen und

Anmeldung – ab sofort möglich

Aufnahmevoraussetzung in die 10. Klasse der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung ist die beendigte Vollzeitschulpflicht. Die endgültige Aufnahme hängt vom Bestehen der Probezeit ab (1. Schulhalbjahr).

Zur Anmeldung sind vorzulegen:


Dieser Schulzweig ist für Schulabgänger gedacht, steht aber auch Erwachsenen offen, wenn diese eine Ausbildung nachholen oder durch Umqualifizierung in den Bereich Ernährung/Hauswirtschaft wechseln wollen.
 
Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss können die Ausbildungszeit auf 2 Jahre verkürzen und direkt in die 11. Klasse der Berufsfachschule aufgenommen werden.

Für die Dauer der Ausbildungszeit kann BAföG beantragt werden.
 
Die Fahrtkostenübernahme ist entsprechend den geltenden Bestimmungen möglich.
(z.B. erstes Ausbildungsjahr, Schüler des Landkreises Unterallgäu etc.)


Ausbildungsinhalte

Hauswitschaftliche Versorgung und Betreuung

  • Speisenzubereitung und Service
  • Pflege und Gestaltung von Räumen
  • Pflege von Textilien
  • Vorratshaltung und Warenwirtschaft
  • Gesprächsführung
  • Betreuung von Kindern, Senioren und Gästen

Betriebsspezifische Angaben

  • Produkt- und Dienstleistungsangebote
  • Kundenorientierung und Marketing
  • Kalkulation und Abrechnung

Sie möchten gerne den Mittleren Bildungsabschluss erreichen? 

Für Bewerber, die noch keinen Mittleren Bildungsabschluss besitzen, dauert die Ausbildung drei Jahre. Der Mittlere Bildungsabschluss kann sowohl nach der 11. als auch nach der 12. Klasse erworben werden. Voraussetzung hierfür ist ein Notendurchschnitt von mind. 3,0 und der Nachweis ausreichender Englischkenntnisse.

Sie besitzen bereits den Mittleren Bildungsabschluss? 

Durch den Mittleren Bildungsabschluss erhalten Sie eine Ausbildungsverkürzung auf 2 Jahre.


Stundentafel

Auslaufend, gültig bis Schuljahr 2021/2022


Aufsteigend umzusetzen ab Schuljahr 2020/2021


Verdienstmöglichkeiten

Für die Hauswirtschafterin / den Hauswirtschafter gibt es viele unterschiedliche Tarifverträge.
Es kann nur ein Beispiel genannt werden:

Einsatz in einer großen Einrichtung (z.B. Klinikum)
Bruttogehalt: 1875,33 Euro
TVöD 5, Stufe 1

nach einem Jahr Betriebszugehörigkeit:
Bruttogehalt: 2077,12 Euro
TVöD 5, Stufe 2

Laut Auskunft der Besoldungsstelle der Stadt Memmingen (07.12.2010)

Die Bezahlung kann aber, je nach Aufgabenbereich, auch höher sein.


Weiterbildungsmöglichkeiten

Hauswirtschaftlicher Bereich:

  • Geprüfte/r Fachhauswirtschafter/in
  • Staatlich geprüfte Dorfhelferin
  • Wirtschafter/in für den landwirtschaftlichen Haushalt
  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in
  • Staatlich geprüfte/r hauswirtschaftliche/r bzw. landwirtschaftlich-hauswirtschaftliche/r Betriebsleiter/in
  • Fachlehrer/in für Ernährung und Versorgung
  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für Ernährung und Versorgungsmanagement
  • Weiterführende Schulen: Berufsoberschule (BOS) 

Artverwandter Bereich

  • Restaurantfachmann/-frau
  • Hotelfachmann/-frau
  • Koch/Köchin
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Verbraucherberater/-in
  • Diätassistent/-in
  • Altenpfleger/in