Staatlich geprüfte(r) Sozialbetreuer(in) und Pflegefachhelfer(in)

Berufsbild

Staatlich geprüfte Sozialbetreuer/innen sind dazu befähigt, als qualifizierte Zweitkraft insbesondere in der Alten- und Behindertenhilfe, aber auch in der Familienhilfe mitzuarbeiten. Zu den wichtigsten Aufgaben eines Sozialbetreuers gehören:

  • Grundpflege
  • hauswirtschaftliche Versorgung
  • Beschäftigung

Die für die Sozialpflege ausgebildeten Kräfte zeichnet dabei aus, dass sie diese Aufgaben mit psychosozialer Kompetenz und Fachkenntnis ausführen. Dies bedeutet bei allen Tätigkeiten:

  • Kontakt und Zuwendung zum betreuten Menschen
  • Erkennen und Annehmen der individuellen Bedürfnisse des betreuten Menschen
  • Förderung der Selbständigkeit des Menschen
  • Selbständige Übernahme von Teilaufgaben

Einsatzbereiche

  • Seniorenheime
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
  • Sozialstationen
  • Krankenhäuser

Aufnahmevoraussetzungen und

Anmeldung

  • Aufnahmevoraussetzung ist die beendigte Vollzeitschulpflicht.
  • Zur Anmeldung sind vorzulegen: 
    • Anmeldeformular
    • Lebenslauf mit Lichtbild
    • Zeugniskopie
    • Bewerber/innen, die nicht direkt von einer Schule kommen müssen ein amtliches Führungszeugnis vorlegen
  • Die Aufnahme setzt außerdem nach Schulbeginn die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses voraus, das die Eignung für diesen Beruf nachweist und nicht älter als drei Monate sein soll.
  • Bitte verwenden Sie unsere Vorlage.
  • Die endgültige Aufnahme hängt vom Bestehen der Probezeit ab (Ende des 1. Schulhalbjahres).

Für die Dauer der Ausbildungszeit kann BAföG beantragt werden.

Die Fahrtkostenübernahme ist entsprechend den geltenden Bestimmungen möglich. (z.B. erstes Ausbildungsjahr, Schüler des Landkreises Unterallgäu etc.)

Ausbildungsinhalte

2 Jahre Vollzeitunterricht mit Praktika in der stationären und ambulanten Akut- oder Langzeitpflege. (z.B. Einrichtungen Alten- und Krankenpflege, Behinderteneinrichtungen und Sozialstationen)

Nach bestandener Abschlussprüfung wird den Schüler/innen der anerkannte Berufsabschluss „Staatlich geprüfter Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer“/“Staatlich geprüfte Sozialbetreuerin und Pflegefachhelferin“ zuerkannt.

Mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 und dem Nachweis mindestens ausreichender Englischkenntnisse wird der mittlere Bildungsabschluss erteilt.

Stundentafel

Verdienstmöglichkeiten

Staatlich geprüfte Sozialbetreuer/in, Berufsanfänger/in, 18 Jahre

Bruttogehalt: 2367.67,00 Euro
TVöD Pflege P6, im ersten Jahr
 
Bruttogehalt: 2538,09 Euro
TVöD Pflege P6, ab dem 2. Jahr
 

Weiterbildungsmöglichkeiten


Arbeit mit Menschen mit Behinderung                    
• Heilerziehungspfleger/in
• Heilerziehungspflegehelfer/in
• Heilpädagoge/in
 
Familienarbeit
• Familienpfleger/in
 
 
Gesundheitswesen
• Altenpfleger/in
• Gesundheits- und Krankenpfleger/in
• Medizinische Bademeister/in
• Masseur/in
• Ergotherapeut/in
• Rettungsassistent/in
Berufs/- Fachoberschule (BOS/FOS)
• Fachhochschulreife
• Fachgebundene Hochschulreife
• Allgemeine Hochschulreife