Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme ist der erfolgreiche Mittelschulabschluss.

Die Aufnahme setzt außerdem die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses voraus, das die Eignung für diesen Beruf nachweist und nicht älter als drei Monate sein soll.

Weiterhin müssen Bewerber, die nicht direkt von einer Schule kommen, ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

BewerberInnen müssen sich frühzeitig um eine Praktikumsstelle in einer sozialpädagogischen Einrichtung kümmern.

Die endgültige Aufnahme ist abhängig vom Bestehen der Probezeit. Als Probezeit gilt das erste Schulhalbjahr.

Wir wünschen uns von unseren Schülern:

  • Interesse und Freude am Umgang mit Kindern
  • Kontaktfreudigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Belastbarkeit
  • Freude an musischem Tun
  • Freude an der Bewegung

 

Für die Dauer der Ausbildungszeit kann BAföG beantragt werden.

Die Fahrtkostenübernahme ist entsprechend den geltenden Bestimmungen möglich.
(z.B. erstes Ausbildungsjahr, Schüler des Lankreises Unterallgäu etc.)