Aufnahmevoraussetzungen

Aufnahmevoraussetzung in die 10. Klasse der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung ist die beendigte Vollzeitschulpflicht. Die endgültige Aufnahme hängt vom Bestehen der Probezeit ab (1. Schulhalbjahr).
  
Dieser Schulzweig ist für Hauptschüler gedacht, steht aber auch Erwachsenen offen, wenn diese eine Ausbildung nachholen oder durch Umqualifizierung in den Bereich Ernährung/Hauswirtschaft wechseln wollen.
 
Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss können die Ausbildungszeit auf 2 Jahre verkürzen und direkt in die 11. Klasse der Berufsfachschule aufgenommen werden.

Für die Dauer der Ausbildungszeit kann BAföG beantragt werden.
 
Die Fahrtkostenübernahme ist entsprechend den geltenden Bestimmungen möglich.
(z.B. erstes Ausbildungsjahr, Schüler des Landkreises Unterallgäu etc.)